The second HEInnovate webinar is taking a novel approach, combining dialogue, music and group discussions to engage participants. It will take place on Thursday, the 7th May at 5pm CEST. Register here…

Foto: pixelio.de

Für viele Hochschulen ist das Coronavirus in den letzten Wochen zum bestimmenden Thema geworden. Die Angebote mussten angepasst werden. Gründungsberatung findet nunmehr via E-Mail, Telefon, Skype oder Zoom statt. Viele stellen sich die Frage wie man mit Veranstaltungen umgehen soll: Absagen, verschieben oder doch als digitales Event anbieten. Viele Herausforderungen, bei denen man sich gerne mit anderen Hochschulen austauschen möchte.

Wir denken, dass gerade in diesen Zeiten ein Austausch von Good Practice Ansätzen zwischen den Hochschulen wichtig ist und möchten unser Konzept der Think-Act-Tanks zu Euch nach Hause bringen. In den kommenden Wochen werden wir daher verschiedene virtuelle Events zu aktuellen Themen organisieren, um euch eine Möglichkeit zum Austausch zu bieten. Starten möchten wir kommende Woche mit folgendem Thema:

Think-Act-Tanks@Home: How to handle virtual entrepreneurship events

22.04.2020 | 12:00 – 13:30 | Zoom Video Conferencing

Daten zum ZOOM-Call


Bei unserem ersten Event möchten wir uns mit Euch über die Herausforderungen von digitalen Entrepreneurship Events austauschen. Prof. Dr. Klaus Sailer wird hierzu in einer kurzen Key Note über seine Erfahrungen am SCE mit diesem Thema berichten und mögliche Ansätze für virtuelle Events vorstellen. Gemeinsam werden wir dann nach Good Practice Ansätzen in der Community suchen.

Agenda:

12:00 | Welcome: Vorstellung des neuen Konzepts

12:10 | Impuls: Corona – Chancen für entrepreneurial Hochschulen (Prof. Dr. Klaus Sailer – Hochschule München / Strascheg Center for Entrepreneurship)

12:30 | Looking for Good Practice: Möglichkeit zum Austausch der Community / Welche Herausforderungen gibt es? Wer hat ein Beispiel für eine gelungene Umsetzung im virtuellen Raum?

13:20 | Wrap up: Zusammenfassung und Sammlung möglicher Themen für weitere Events.

Die Ergebnisse der Veranstaltung stellen wir dann auf unserer neuen Community Plattform (https://denkfabrik-hochschule-entrepreneurship.mn.co/) zur Verfügung.

Bild: pixelio.de

Was macht den Think-Act Tank bei der Denkfabrik Hochschulen & Entrepreneurship aus? Interessierte Kollegen und Kolleginnen aus ganz Deutschland, kollegiale Atmosphäre, offene Diskussionen und viele neue Impulse für die eigene Arbeit an den Hochschulen!

Genau das gab es auch wieder beim ersten Think-Act Tank der Denkfabrik in diesem Jahr. …

Im Sommersemester 2020 startet ein Prototyp des Projektseminars der Denkfabrik mit dem Namen ‘Hochschulen ImPakt’ zum Thema Stadtklima.  Folgend erklären wir kurz die Idee hinter dem Projektseminar.
Was ist das Projektseminar der Denkfabrik „Hochschulen ImPakt“…

Wir haben uns am 7.5.2019 auf den Start zur Gründung des Vereins geeinigt und für das Geburtsjahr auch einen Vereinsvorstand bestimmt. Inspiriert vom Schwung und Begeisterung aus unserem Treffen und dem anschließenden EXIST-Workshop geht die Arbeit an den nächsten Konzeptionen richtig los…

Mitglieder und Interessierte trafen sich am 07. Mai 2019 an der Hochschule Wirtschaft und Recht in der Siemensstadt Berlin und einigten sich über die Etablierung der Denkfabrik Initiative zu einem eingetragenen Verein. Die Satzung und das Thesenpapier für die Hochschulen wurden einvernehmlich verabschiedet. Wir freuen uns, dass sich viele neue Hochschulen und Hochschulvertreter zum Kreis der etablierten Akteure hinzugefügt haben

Die DENKFABRIK Aktiven trafen sich im Februar 2019 zu einem Meeting am Strascheg Center for Entrepreneurship in München. Hierbei wurden aktuelle Themen besprochen und Betriebsbesichtigungen von Start-Ups durchgeführt.

Der “DENKFABRIK Hochschulen & Entrepreneurship”- Termin am 21.-22. Februar 2019 am Centrum für Entrepreneurship der TU Dortmund, lieferte spannende Themen und auch Best Practice Beispiele aus den Reihen der Mitglieder und Interessenten.
Ein spannender und zukunftsweisender 2-Tages-Workshop mit Netzwerkaktivitäten zu Themen rund um Entrepreneurship, Coaching, dem Zertifikatsprogramm, ein internationales Austauschprogramm für Start-Ups und Cultural/ Social Entrepreneurship lieferten Mehrwerte und Denkanstöße für die künftigen EXIST V-Hochschulen.